Urban Decay Naked Basics | AMU und Dupesuche

3/08/2015

In meiner Review zur Urban Decay Naked Basics Palette hatte ich angekündigt, dass zu dieser Palette in Kürze eine Zusammenarbeit mit einer Bloggerkollegin stattfinden wird - nun, heute ist es soweit!
Sunnivah von The life in front of my eyes und ich werden euch heute jeweils ein Make-up mit der Palette zeigen, die wir jeweils besitzen - ich habe die Naked Basics, Sunnivah die Naked 2 Basics. Da wir beide unterschiedliche Hauttypen sind, bin ich auf das Ergebnis sehr gespannt, und hoffe ihr könnt für euch einen Nutzen daraus ziehen, solltet ihr überlegen euch eine der beiden Paletten zu holen.




Hier nochmal die Swatches der Palette. Sie beinhaltet 5 matte und 1 schimmernde Farbe. Meine Review zur Palette findet ihr hier.

Ich muss ehrlich gestehen, ich verwende die Palette immer als Ergänzung z.B. zu meinem MAC Paletten, zum Verblenden und Vervollständigen jedes AMUs - aber auf die Idee, ein Make-up nur mit der Basics zu schminken, kam ich erst durch diese Zusammenarbeit. Danke, liebe Sunnivah!




Verwendet habe ich alle Lidschatten aus der Naked Basics. Die Lidfalte wurde mit Naked 2 und Faint vorschattiert, dann mit Crave außen noch vertieft. Venus kam großzügig auf das bewegliche Lid, ich war erstaunt wie der Lidschatten an durch Auftupfen an Intensität gewinnt!
Als Blendeton kam W.O.S. zum Einsatz, und unter der Augenbraue ein wenig Foxy. Als Highlight im Innenwinkel diente wieder Venus.
Und schon waren alle 6 Töne verbraten!
Das AMU ist deutlich kühler geworden, als es die Farben vermuten lassen - in der Palette wirken sie alle recht neutral bis sogar warm im Vergleich zur Naked 2 Basics.
Ich bin recht angetan davon, die Palette für ein gesamtes Augen Make-up zu verwenden, das werde ich ab jetzt vermutlich öfter machen. Wenn es schnell gehen muss, ist es doch sehr praktisch sich nicht tausend Lidschatten zusammensuchen zu müssen!

Für welche Typen wird die Farbzusammenstellung geeignet sein?
Generell tue ich mir immer schwer mit solchen Aussagen. Ich selbst habe sehr helle Haut, grüne Augen, dunkle Haare (wobei ich sie dunkler färbe), und eine gelben Unterton in der Hautfarbe. Aufgrund dessen, und auf der Tatsache dass mir warme Farben insgesamt gut stehen, habe ich zur Naked Basics 1 gegriffen. Da die Farben auf dem Auge aber deutlich kühl hervorkommen, möchte ich fast behaupten dass diese kleine Palette ein Allround Talent ist - sie müsste an allen Hauttypen funktionieren.

Alternativen aus der Drogerie?
Man muss sich natürlich nicht die (eher teure) Urban Decay Naked Basics kaufen, um eine neutrale Palette mit Blende- und Highlighterfarben zu bekommen, es gibt hier deutlich günstigere Möglichkeiten. Ich wollte wissen, ob meine Palette ihre Daseinsberechtigung in meiner Sammlung hat, und habe für euch verglichen:


 UD Naked Basics (EUR 25,95)  vs. Alverde Quattro 37 Chocolate (EUR 3,95)

Auf den ersten Blick erkennt man, dass man hier von Dupes weit entfernt ist. Dennoch eignet sich Alverde auch sehr gut zum "Vervollständigen" von bunten Paletten. Es sind schöne Blende- und Highlightertöne enthalten, ebenso ein dunkles Braun für den Außenwinkel oder die Lidfalte.
Den hellsten der Lidschatten habe ich mit meiner Naked verglichen, witzigerweise ist er fast eine Mischung aus Foxy und W.O.S. - nicht so gelb wie foxy, und auch nicht so rosa wie W.O.S. Dafür aber heller und neutraler als beide!


Auch den dunklen, matten Braunton aus dem Alverde Quad wollte ich mit UD vergleichen - Faint eignete sich in meinen Augen am Besten dafür. Auch hier keine Ähnlichkeiten, der braune Schokoladenton aus dem Alverde Quad ist viel wärmer als Faint!






UD Naked Basics (EUR 25,95)  vs. diverse Monolidschatten (je EUR 2,95)


Catrice Ooops... Nude did it again | Alverde Warm Vanilla | Catrice Starlight Expresso | Catrice Go, Charlie Brown!


Auch hier bin ich nicht wirklich fündig geworden, lediglich Warm Vanilla von Alverde habe ich wieder mit Foxy und W.O.S. verglichen. Wieder ist die Farbe gänzlich anders, viel heller und neutraler.  Die Catrice Monos sind alle viel zu kühl, um Ähnlichkeiten zur UD Naked Basics zu haben.



 UD Naked Basics (EUR 25,95)  vs. Sleek Au Naturel (ca. 10 Euro)

Ich denke, das Vergleichsbild sagt viel aus, hier gibt es nicht mal annähernd ähnliche Farben. Daher habe ich mir Vergleichsswatches direkt gespart.

Aus diesem Vergleich kann ich als Fazit ziehen, dass die Farben aus der UD, so unscheinbar wie sie scheinen mögen, doch irgendwie besonders, und unersetzbar sind. Alleine die tolle Qualität ist die Investiton (für mich) in jedem Fall wert! Es ist ein Genuß mit der Palette zu arbeiten, ein kleiner Luxus auf meinem Schminktisch den ich nicht mehr missen möchte. Schon alleine der rosastichige Hautton W.O.S. und natürlich Naked 2, ein perfekter, mittlerer Braunton (Trasition Color!) sind den Kauf wert gewesen.

Vergesst nicht bei Sunnivah vorbeizuschauen, um zu sehen wie sie mir ihrer Version der Palette zufrieden ist (diejenigen, die ihren Blog verfolgen, wissen die Antwort darauf natürlich schon!).

Eure Evelyne

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Ein wunderschöner Look!
    Würdest du bei kühlen Haupttypen eher die Basics 2 empfehlen? Bei diesem AMU erscheinen mir die Farben gar nicht so warm.
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Hm, schwierig. Ich finde die Naked Basics 1 auch nicht per se warm, ich glaube du kannst damit nichts verkehrt machen. Auch in der Naked Basics 2 ist ein relativ warmer Ton, also kann man die Regel: Naked Basics 1 = warm, Naked Basics 2 = kühl nicht unbedingt anwenden.
      Mein AMU ist tatsächlich eher kühl, darum: Go for it! ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ein ganz toller Post!
    Ich liebe ja solche Vergleiche und finde auch dein AMU sehr, sehr schön!
    ICh habe ja auch die Naked 2 Basics und finde sie auch nicht so kühl wie sie häufig genannt wird. Eher neutral!
    Ich schau gleich bei Sunnivah vorbei, ich liebe eure Postidee :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Post! ^.^
    Es ist immer wieder erstaunlich, was Hautuntertöne doch so ausmachen können... Daher finde ich eure Zusammenarbeit wirklich sehr gut gelungen!
    Man hört ja immer wieder, dass die Einteilung der Naked Paletten in warm und der Naked 2 Paletten in kühl nicht so ganz aufgeht...

    AntwortenLöschen
  4. Seitdem ich die Naked Basics habe, benutze ich sie ständig. Ich finde man braucht einfach eine matte Palette und vorallem einen neutralen Highlighterton, um diese mit knalligen Farbe zu komibnieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde diese Palette nach wie vor einfach genial, ich habe sie früher täglich getragen! Mittlerweile trage ich wieder mehr Farbe um die Augen, aber ich hab ein Jahr fast nur nude getragen und da war diese Palette definitiv der ganz große Renner. Mittlerweile benutze ich sie, wenns einfach schnell gehen muss oder für unterwegs. Klein und Kompakt, super Qualität und super praktisch. Toller Post, hat mich nur noch in meiner Liebe zu ihr bestätigt! c:

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein toller Look! Gefällt mir wahnsinnig gut! Wenn ich neutrale Looks schminke, sieht das nieeee so toll aus XD
    Bei neutralen Lidschatten schwöre ich auf die Au Naturell, auch wenn ich jetzt weiß, dass die UD Palette dazu keinerlei Konkurrenz ist *hihi* Ich schmink einfach eher bunt, da "brauch" ich eigentlich nicht zwingend so viele "einfache" Farben... (ha, brauchen... *pfh* wenn ich Geld hätte, bräuchte ich alles XD)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Evelyne!

    Was für ein toller Vergleich! Ich bin ganz schön beeindruckt, dass sich so gar nichts Vergleichbares finden lässt.
    Du weißt ja, wie sehr ich diese Palette liebe und mittlerweile möchte ich weder N°1 noch N°2 missen :)

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
  8. Hach, wie schön deine Fotos sind und du erst. Hübsch wie immer *.* diese Augen!!

    Mich macht ja WOS ziemlich an! So mattes Rosa ist ja mein Kryptonit.. ich muss mir das nochmal in echt ansehen gehen :)

    AntwortenLöschen

Born Pretty Store

Press

Like us on Facebook