Urban Decay Naked Smoky | Erster Eindruck + Swatches

2/29/2016


Bei den unendlichen Massen an Adventskalendergewinnspielen hatte ich heuer auch mal Glück, ich habe bei der wunderbaren Julie von Makeuplove eine Urban Decay Naked Smoky Palette gewonnen! Es ist meine erste UD Naked Palette (außer der Naked Basics!), und dazu noch die, die ich mir auf Anhieb ehrlicherweise am wenigsten selbst gekauft hätte. Umso besser, dass ich sie gewonnen habe und so in den Genuss komme, sie ausprobieren zu können! Und nicht nur die Palette durfte ich in Empfang nehmen, sondern auch noch ein Lipgloss von Urban Decay, das ich euch noch separat zeigen werde. Danke nochmals liebe Julie, ich habe mich von Herzen über den Gewinn gefreut! :*



Alleine schon die Verpackung ist wunderschön und so fotogen! Das Design wurde dem Namen angepasst, die Rauchschwaden die den Schriftzug umwabern, geben Hinweis darauf, dass es im Inneren rauchig, smoky zugeht. Die Palette liegt schwer und wertig in der Hand, nichts klappert oder spießt beim Öffnen und Schließen. Dieses Detail sei aber nur am Rande erwähnt, bei einem Preis von 45 EUR darf man durchaus eine ansprechende Haptik erwarten.



Im Inneren erwarten uns neben einem Spiegel und einem doppelseitigen Pinsel 12 Lidschatten, davon 7 schimmernd, 1 satiniert und 4 Stück matt. Die Mischung finde ich sehr gelungen, und auch die Auswahl der matten Blendetöne empfinde ich als optimal. Crease-, Transition-, Blende und Highlighterfarbe, alles vorhanden. 


High
High ist ein stark schimmernder Champagnerton, sehr weich, gut pigmentiert und etwas krümelig im Swatch. 

Dirtysweet
Dirtysweet ist mein persönliches Schmuckstück der Palette, ein wunderschöner, seidiger Gold-Bronzeton, metallisch schimmernd.

Radar
Ein mittlerer Braunton mit Goldschimmer, weniger schimmernd und auch schwächer pigmentiert als High oder Dirtysweet.

Armor
Ein silbrig schimmerndes Taupe mit Glitzerpartikeln, super Pigmentierung!
 


Slanted
Slanted ist ein bläulich schimmerndes Silbergrau, seidig und  gut pigmentiert.

Dagger
Ein dunkles Charcoal Grau, matte Grundfarbe mit Glitzerpartikeln. Weich und gut pigmentiert, etwas krümelig.

Black Market
Sehr dunkles Grau, fast Schwarz, mit feinem Schimmer, intensive Pigmentierung.

Smolder
Sehr dunkles Grau mit violettem Schimmer. 



Password
Mattes Mittelgrau, etwas fester in der Textur.

Whiskey
Mattes Mittelbraun, ideale Transition Colour!

Combust
Matte Hautfarbe mit Pinkeinschlag, perfekt zum Blenden.

Thirteen
Ein sehr sehr helles Beige mit viel Weißanteil, sehr schön unter der Braue als Highlight.

Swatches



Die Farben sind, mit Ausnahme von Radar und Password, gut pigmentiert und ließen sich gut swatchen. Ein paar Lidschatten krümeln leicht, aber das ist ein altbekanntes Urban Decay "Problem". Meine Vice 3 ist da auch keine Ausnahme, Anfänger oder ungeduldige Menschen werden mit der Palette eventuell nicht warm werden.
Die Palette hat mich damals, als sie erschien, eher weniger angesprochen. Schön auf jeden Fall, aber das gewisse Etwas hat mir auf den Bildern gefehlt. Nun kann ich sagen, dass zwar zugegebenermaßen keine wahnsinnig außergewöhnlichen Farben enthalten sind, die Palette aber aufgrund der Farbzusammenstellung recht vielseitig ist. Ich kann mir gut vorstellen sie mit auf Reisen zu nehmen, denn es ist alles enthalten um ein dezentes Nude Make-up, aber auch einen smokey Partylook zu kreieren.



Ich freue mich schon darauf, euch ein paar Looks damit zu zeigen, der erste wird schon bald online gehen!

Wie gefällt euch die Palette? Besitzt ihr Paletten aus der Naked Reihe?

Eure Evelyne 

Weitere Reviews:
Makeuplove 
Fräulein Ungeschminkt 
Magimania  

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Alleine die Verpackung ist schon ein Hingucker! Ich würde sie mir als Verpackungsopfer wohl nur deshalb kaufen - viel zu schade, den Inhalt zu benutzen *g*. Für AMU-Freaks auf jeden Fall eine viel verwendbare Palette - für mich eher nicht zu gebrauchen - mit AMUs habe ich es nicht so. Aber eine schöne Farbzusammenstellung ist es auf jeden Fall!
    Ich wünsche dir viel Spaß mit der Palette und bin auf Tragefotos gespannt.

    Lieben Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich versuche recht bald mal Make-ups damit zu posten!
      Liebe Grüße,
      Evelyne

      Löschen
  2. Herrlich wie du eingangs schreibst, das es die Palette ist, die du dir am wenigsten ausgesucht hättest - da geht es dir wie mir ;)
    Der einzige Ton, der mich auf Anhieb anspricht und den ich echt riiiiichtig schön finde ist Smolder - dieser Grau-Lila Ton ist ein Traum! <3
    Dann bin ich mal jetzt auf deine AMUs gespannt ;) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Smolder ist wirklich traumhaft schön! Vielleicht mach ich das erste AMU mit der Palette mit Smolder - nur für dich ;D <3

      Löschen
  3. Allein die Verpackung ist der Hammer und deine Vorstellung war wirklich super :) Die Palette steht schon seit dem Release auf meiner Wunschliste :)


    Liebste Grüße, Anne <3

    AntwortenLöschen
  4. Da kann ich Melanie nur zustimmen. Die Palette hat mich noch nie gereizt, einfach weil keine außergewöhnliche Farben enthalten sind. Auf Anhieb spricht mich nur Armor und Smolder an. Von UD mag ich sehr gerne die Monolidschatten, einfach weil es so schöne außergewöhnliche Farben gibt.
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, die UD Einzellidschatten sind wunderschön und außergewöhnlich! Da stehen schon ein paar auf meiner Wunschliste!

      Löschen
  5. Ich finde die Palette ganz hübsch und für Reisen ist sie tatsächlich sehr praktisch. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Mich haben nur die Grau- und Lilatöne angesprochen und die braunen abgeschreckt; deswegen fiel die für mich sofort raus.... ich bin aber gespannt was du uns damit zeigen wirst :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja das Braun ist bestimmt nix für dich! ;D

      Löschen

Born Pretty Store

Press

Like us on Facebook