Walking in a Winter Bloggerland | Mein allerliebstes Keksrezept

12/03/2016

Nachdem ihr gestern auf Lullabees ein tolles Geschenke aus der Küche-DIY bestaunen konntet, gibt es heute bei mir gleich das nächste Rezept - allerdings zum selber essen, denn zum Verschenken komme ich bei meinen liebsten Keksen nie, die sind viel zu schnell weggefuttert! 

Die weltbesten Vanillekipferl




Rezepte für Vanillekipferl gibt es wie Sand am Meer, doch es sei euch gesagt, dieses hier ist das Allerbeste! Meine Mama und ich backen seit Urzeiten Vanillekipferl nach genau diesem Rezept, und ich freue mich jedes Jahr wie ein Schneekönig darauf - eigentlich könnte ich sie ja das ganze Jahr über essen!
Das Wichtigeste an diesem Rezept ist, dass es ohne Ei auskommt, denn in echte Vanillekipferl gehört kein Ei! Somit ist es sogar ein veganes Rezept, wobei mir das nicht wichtig wäre, da ich kein Veganer bin.

Zutaten:
200 Gramm kalte Margarine (Thea oder Rama)
250 Gramm Mehl
100 Gramm Nüsse (ich nehme sehr gerne geriebene Mandeln, da werden die Kekse "feiner" aber auch Haselnüsse sind gut!)
70 Gramm Staubzucker
1 Packerl Vanillezucker

Staubzucker und Vanillezucker zum Wälzen

Die Zutaten zu einem Mürbteig verkneten. Es sollten keine Butterklumpen mehr zu sehen sein, denn sonst bricht dort später das Kipferl.
Den Teig eine Stunde in den Kühlschrank stellen und rasten lassen. Danach den Teig noch einmal kurz (!) durchkneten und eine Wurst daraus formen. Von dieser werden dann Scheibchen abgeschnitten, zu Kugerl geformt und dann kleine Würstel zwischen den Fingern gerollt. Diese werden dann in die typische Kipferlform gebracht, und auf ein Blech gesetzt.
Macht die Würstel nicht zu dünn, das Kipferl bricht euch sonst leicht.
 

Dann werden die Kipferl ca. 8 Minuten bei 175 Grad gebacken. Jedes Backrohr ist anders, daher solltet ihr ein wenig auf die Kipferl achten. Sie sind fertig, wenn sie beim Draufgreifen mit dem Finger nicht mehr teigig weich sind, und sich ein wenig auf dem Blech verschieben lassen ohne die Form zu verlieren.

Danach werden die Kipferl noch heiß (das ist ganz wichtig) in einem Gemisch aus Staubzucker und Vanillezucker gewälzt. Hier müsst ihr aber sehr vorsichtig sein, die heißen Kipferl sind sehr instabil.

So, nun werde ich ein, zwei (alle) Vanillekipferl vernaschen. Ich hoffe ihr habt Freude beim Nachbacken, und seid auch schon gespannt was sich morgen hinter Ellis Türchen verbirgt!

Hier nochmal alle Teilnehmerinnen: 

 <-serif>



Danke an Viktoria für die Erstellung der Grafiken und Imagemaps!


1.12. • Gastbeitrag von Tinythingsmakeusmile auf Gwenstical  |  2.12.Lullabees  |  3.12.Blushes and More  |  4.12.Obstgartentorte  |  5.12.Burgdame  |  6.12.Karamba Karinas Welt  |  7.12.Schminktussis Welt  |  8.12.Milchschokis Beautyecke  |  9.12.Facetten von Kia  |  10.12.Nina's Kosmetick  |  11.12.MY MIRROR WORLD  |  12.12.In Love With Life  |  13.12. • Piranha Prinzessin14.12. • Milk and Honey  |  15.12. • Provinzkindchen  |  16.12.Billchen's Beauty Box  |  17.12.The Lipstick Fox  |  18.12.Madeline's Statement  |  19.12.Me. Melanie  |  20.12.Miss von Xtravaganz  |  21.12.gooseberry pictures  |  22.12.Fräulein Funkelblau  |  23.12. • Modern Snowwhite24.12.Gwenstical

Evelyne

<-serif>

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ohhh lecker, die schmecken toll! Mag Vanillekipferl auch gern aber noch lieber esse ich Zimtsterne. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Ein Weihnachten ohne Vanillekipferl ist ja auch kein richtiges Weihnachten.
    Allein wie die schon immer lecker duften
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Evelyne!

    Ich bin ja schon mehrfach in den Genuß deiner Kochkünste gekommen, weshalb ich weiß, dass deine Vanillekipferl mit Sicherheit einfach göttlich schmecken!!!

    Hab eine schöne Adventszeit!
    :* ulli ks

    AntwortenLöschen

Born Pretty Store

Press

Like us on Facebook